Wir feiern 15 Jahre mohr.® - Feiert mit uns! 🥳

WordPress-Dashboard

Dein WordPress-Dashboard bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, um Deine Website zu verwalten und anzupassen. Es kann jedoch je nach Theme und installierten Plugins leicht variieren. Diese Anleitung bietet Dir einen grundlegenden Überblick über die wichtigsten Funktionen, um Dir den Einstieg zu erleichtern. Du kannst weitere Anpassungen und Funktionen erkunden, wenn Du Dich mit der Plattform vertrauter fühlst.

Schritt 1: Anmelden

  • Öffne Deinen Webbrowser und gebe die URL Deiner WordPress-Website ein.
  • Füge „/wp-admin“ am Ende der URL hinzu, um das Anmeldefenster aufzurufen. Zum Beispiel: „deinewebsite.com/wp-admin“.
  • Gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein und klicke auf „Anmelden“.

 

 

Schritt 2: Das Dashboard kennenlernen

Nachdem Du Dich erfolgreich angemeldet hast, wirst Du auf Dein WordPress-Dashboard geleitet. Hier sind einige wichtige Bereiche und Funktionen:

  • 1 Admin-Leiste:
    • Dies ist die Leiste oben auf der Seite. Hier findest Du Links zu verschiedenen Schnellaktionen, wie das Hinzufügen eines neuen Beitrags oder das Anpassen des Themes.
  • 2 Hauptmenü:
    • Auf der linken Seite des Dashboards findest Du das Hauptmenü. Hier sind die wichtigsten Funktionen und Optionen unterteilt in verschiedene Abschnitte.
  • 3 Beiträge:
    • Hier kannst Du neue Beiträge erstellen, bestehende bearbeiten und Kategorien verwalten.
  • 4 Seiten:
    • Du kannst hier Seiten Deiner Website erstellen und bearbeiten.
  • 5 Mediathek:
    • Hier werden alle Deine hochgeladenen Bilder und Dateien gespeichert.
  • Kommentare:
    • Hier kannst Du Kommentare von Deinen Lesern moderieren.
  • 6 Design:
    • Du kannst das Aussehen Deiner Website anpassen, Themes ändern und Widgets hinzufügen.
  • 7 Plugins:
    • Hier kannst Du Plugins installieren, aktivieren, deaktivieren und verwalten.
  • 8 Benutzer:
    • Du kannst neue Benutzer hinzufügen und ihre Berechtigungen festlegen.
  • 9 Werkzeuge:
    • Hier findest Du zusätzliche Werkzeuge wie den Import und Export von Inhalten.
  • 10 Einstellungen:
    • Du kannst grundlegende Website-Einstellungen wie den Seitentitel, Permalinks und Datenschutz festlegen.

 

Schritt 3: Beiträge und Seiten verwalten

  • Klicke auf „Beiträge“, um neue Beiträge zu erstellen oder bestehende zu bearbeiten. Du kannst auch Kategorien und Schlagworte hinzufügen.
  • Klicke auf „Seiten“, um neue Seiten zu erstellen oder bestehende zu bearbeiten. Seiten sind statische Inhalte wie „Über uns“ oder „Kontakt“.

 

Schritt 4: Mediathek verwenden

  • Unter „Mediathek“ kannst Du Bilder, Videos und andere Dateien hochladen und verwalten. Du kannst sie später in Beiträgen und Seiten einfügen.

 

Schritt 5: Themes und Plugins anpassen

  • Unter „Design“ kannst Du das Erscheinungsbild Deiner Website ändern, indem Du Themes installierst und anpasst.
  • Unter „Plugins“ kannst Du zusätzliche Funktionen und Features hinzufügen, indem Du Plugins installierst und aktivierst. Um zu vermeiden dass die Installation von neuen Plugins die Programmierung der Website beeinflussen, empfehlen wir vor der Aktivierung eine Rücksprache mit uns. So kannst Du Dir sicher sein, dass deine Website auch weiterhin reibungslos läuft.

 

Schritt 6: Benutzer und Einstellungen

  • Unter „Benutzer“ kannst Du neue Benutzer hinzufügen und deren Zugriffsrechte festlegen.
  • Unter „Einstellungen“ kannst Du grundlegende Website-Einstellungen wie den Seitentitel, Permalinks und Datenschutz festlegen.

Support

Wir haben gerade geschlossen

0951 16095380

Help Center

Wie helfen Dir! Aber vielleicht lässt sich Dein Problem auch von dir selbst lösen. Für häufig vorkommende Fragen und Probleme haben wir Hilfestellungen in unserem Help Center gesammelt.

Zum Help Center
Nach oben